Dr. Gunnar Beck teilt im EU-Parlament ordentlich gegen Soros und den NGO-Sumpf aus, der in Europa und weltweit sein Unwesen treibt.
Sonst immer um transnationale Zusammenarbeit und Sanktionen gegen Geldwäscherei bemüht, drückt man bei der NGO-Branche, in der diese kriminelle Praxis üblich ist, ein Auge zu. Selbst mehrere EU-Agenturen warnen davor, dass NGOs anfällig für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung seien. Umso erstaunlicher ist es, dass das EU-Parlament die Kommission ausdrücklich auffordert, sie von den Transparenzregeln auszunehmen.