Der Schuman-Plan markierte vor 70 Jahren den Beginn des europäischen Friedensprojektes. Er sah Frieden und Prosperität durch wirtschaftliche Kooperation vor, nicht aber die Abschaffung nationalstaatlicher Souveränität. Doch genau diese wird betrieben. Wir erleben Divergenz statt Konvergenz, Aggression statt Friedfertigkeit und Zerfall statt wirtschaftliche Kooperation.
Der Schuman-Plan wird in sein Gegenteil verkehrt, was von historischer Tragik ist, findet

Prof. Dr. Jörg Meuthen.