Die Türkei stachelt Aserbaidschan zur Aggression gegen Armenien an – durch den Abschuss armenischer Flugzeuge und durch das Entsenden syrischer Milizen zur Unterstützung der aserbaidschanischen Armee. Dadurch wird die Region weiter destabilisiert.
Lars Patrick Berg fordert, dass Aserbaidschan nun seine Truppen zurückziehen, seine internationale Zusagen einhalten und einen konstruktiven Dialog mit der OECD suchen muss.
Von der Türkei hingegen könne man sich nichts mehr erwarten. Ihr aggressives Gebaren in Libyen, Syrien, Somalia, im Mittelmeer und nun in Berg-Karabach und ihr Missbrauch der Migration als Waffe beweisen, dass es dem Land nur darum geht, Chaos zu säen. Wir müssen uns dem entgegenstellen, fordert Berg.
Übrigens: 48 EU-Abgeordnete fordern Aiserbadschan in einem Brief an Josep Borrell, Hoher Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, auf, die Aggresionen unverzüglich einzustellen: