Lars Patrick Berg, unser Außenpolitischer Sprecher im EU-Parlament, verurteilt die türkischen Militärmanöver in griechischen Gewässern:
„Die ständigen militärischen Provokationen der türkischen Regierung im östlichen Mittelmeer sind inakzeptabel. Ankara führt seine Bohrungen in griechischen und zypriotischen Gewässern fort und setzt die Migrationswaffe ein, um Griechenland und Europa weiter zu destabilisieren. Erdogan tut dies, weil man ihn tun lässt.
Athen wird weitestgehend im Stich gelassen, während man es unterlässt, Druck auf Ankara auszuüben. Die Türkei ist ein unberechenbarer Partner geworden.
Es muss alles unternommen werden, um den Konflikt im östlichen Mittelmeer zu lösen. Dies geht nur im gemeinsamen Dialog. Das impliziert auch, dass klare Forderungen gestellt werden. Griechenland verdient unsere volle Solidarität.“