Bernhard Zimniok bat in dieser Woche im EU-Parlament darum, eine Resolution zum Frieden im Kaschmir-Konflikt zu unterstützen.

Die beteiligten Konfliktparteien Indien und Pakistan sollten endlich an den Verhandlungstisch gebracht werden. Man müsse bedenken, dass sowohl Indien, als auch Pakistan über Atomwaffen verfügen und ein bewaffneter Konflikt verheerende Folgen haben könnte. Dies gilt es auf alle Fälle zu verhindern.

Die EU sollte die Rolle des ehrlichen Maklers einnehmen und den Konfliktparteien ihre Hilfe beim Friedensprozess anbieten, so Zimniok.

Leider haben sich die anderen Fraktionen im EU-Parlament dem verweigert und die Resolution nicht angenommen.

Video auf YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=D_ejxtdmqW8