Unser Abgeordneter Joachim Kuhs ist schockiert darüber, wen die EU alles finanziert:
,,Die EU beruft sich gerne auf die 70-jährige ,europäische Geschichte‘, die sie gemeinsam mit EG, WEU, EGKS und anderen Vorgängern hat. Doch Europas Kulturgeschichte ist tausende Jahre älter als die EU. Unsere Geschichte reicht von griechischer Philosophie der Antike über das römische Rechtssystem bis zur Durchdringung unserer Kultur mit dem christlichen Glauben. Das hat Europa erfolgreich gemacht und uns Freiheit, Reichtum, Rechtsstaatlichkeit, Unabhängigkeit und Demokratie gegeben.
Doch die heutige EU kümmert das wenig. Der Einsatz für diese Werte und das Handeln nach christlichen Tugenden sind oft kaum erkennbar. In Zeiten zunehmender islamistischer Anschläge auf Christen und Juden sowie auf Kirchen und Synagogen wäre es auch für die EU und besonders für die ,Christdemokraten‘ von EVP und CDU/CSU an der Zeit, rationale Politik zu machen. Sie geben in der EU derzeit maßgeblich die Richtung vor.
Stattdessen finanziert die EU Christenverfolgung und Judenfeindlichkeit. Dem iranischen Mullah-Regime hat die EU über die Jahre viele dutzende Millionen Euro zugeteilt. Unlängst wurde ein Transfer von 13.000.000 Euro angewiesen – trotz wachsender Budgetknappheit, Überschuldung sowie ständig wachsender Steuer- und Abgabenlast für die Menschen innerhalb der EU.
Seit 1979 zwingt das fanatische iranische Regime das stolze persische Volk, sich seiner extremistischen Scharia-Herrschaft zu unterwerfen. Der Iran finanziert islamistische Terrornetzwerke wie Al-Qaida, Taliban, Hisbollah und Hamas. Die Hamas greift Israel ständig mit Raketen an. Auch EU-Mitgliedsstaaten rücken zunehmend in die Reichweite iranischer Langstreckenraketen. Trotzdem sprechen sich EU-Vertreter nach wie vor für das Atomabkommen mit dem Iran aus, obwohl der Iran Uran anreichert und die EU gar kein Vertragspartner ist. Die Möglichkeit der zukünftigen Bestückung dieser Raketen mit Atomsprengköpfen kümmert offenbar wenig – ganz im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten, die das Atomabkommen mit dem Iran gekündigt und derzeit gemeinsam mit Israel Teile ihrer Marine in den Persischen Golf entsandt haben.
Angehörige religiöser Minderheiten werden in vielen islamisch dominierten Staaten ins Gefängnis geworfen, gefoltert und sogar ermordet. Der Iran und andere islamisch dominierte Staaten praktizieren barbarische Strafen. Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte und Minderheitenschutz sind nicht etabliert.
Aufgrund des ,Besitzes christlicher Literatur‘ verhaftet der Iran zunehmend Christen, weil christliche Schriften „staatsfeindlich“ seien (siehe hier: http://www.opendoors.ch/…/iran-neue-verhaftungswelle…).
Die Geschichte sollte uns zeigen: Je länger eine wachsende Bedrohung ignoriert wird, desto gefährlicher und bösartiger wird diese Bedrohung. Bezüglich dem Iran wird die Bedrohung von der EU nicht nur ignoriert, sie wird in wirklichkeitsvergessener Manier sogar gezüchtet und gefördert.
Diese unglaublichen Fehltritte der EU gehören beendet. Wer die AfD unterstützt, setzt sich für Religionsfreiheit, Gewissensfreiheit, Schutz der Grundrechte, schlankere Staatshaushalte, niedrigere Steuern sowie für mehr Freiheit und Eigenverantwortung ein. Die AfD macht Politik für die Menschen. Freiheit statt Sozialismus.“