Für Lars Patrick Berg besteht kein Zweifel daran, dass die uigurische Minderheit von der chinesischen Regierung diskriminiert wird. Zwangsarbeit und Umerziehungslager seien ein Beleg hierfür. Darüber sollte man nicht hinwegsehen. Unter den Uiguren würden sich sicherlich auch Extremisten befinden. Eine Differenzierung zwischen friedlichen und extremistischen Uiguren sei daher notwendig, um die Region zu stabilisieren, findet Berg.