Der Konflikt in Berg-Karabach zwischen Armenien und Aserbaidschan wird mit allen Mitteln ausgetragen. Es ist ein Krieg der Waffen, aber auch ein Krieg der Bilder in den sozialen Medien. Hier kollidieren zwei fundamentale Prinzipien des internationalen Rechts: Das Recht auf territoriale Integrität trifft auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker.
Diese komplexe Gemengelage machen sich auch Akteure von Außen zunutze, was unmittelbaren Einfluss auf die Lage in Europa hat.
Hierüber diskutiert unser Pressesprecher Tomasz M. Froelich mit unserem Außenpolitischen Sprecher Lars Patrick Berg in der neuen Ausgabe unseres Talkshowformats „Der Blick auf Brüssel“.