Durchtrennter Bizepsmuskel, eine durchtrennte Schlagader im linken Oberarm, ein ausgekugeltes Gelenk am Ringfinger, gerissene Bänder, Abschürfungen, blaue Flecken und ein weiterer Schnitt im rechten Unterarm:
Unser Kollege Alexander Arpaschi wurde in Karlsruhe Opfer einer Messerattacke durch einen Syrer. Er liegt immer noch im Krankenhaus. Der bereits polizeibekannte Syrer aber ist auf freiem Fuß. So schützt die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg die Bevölkerung vor Gewalttätern. Unfassbar!
Wir wünschen Alexander Arpaschi gute und schnelle Genesung und danken ihm für seinen Mut, an die Öffentlichkeit zu gehen.